Sie sind nicht angemeldet.

Clicker

Ghibli-Fanatiker

  • »Clicker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 643

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 13:00

Capcom nennt Kriterien für Fortsetzungen!

Viele von euch haben sich sicherlich gefragt, welche Kriterien ein Capcom-Spiel erfüllen muss, damit es eine Fortsetzung bekommt. Nun hat Produzent Yoshinori Ono etwas Lichts ins Dunkel gebracht.

Demnach ist ein Spiel dann ein Erfolg, wenn es sich mindestens zwei Millionen mal verkauft hat. Nur dann bekommt ein Nachfolger grünes Licht für die Produktion. Verkauft sich ein Spiel weniger als zwei Millionen mal, so wird es von Capcom sofort als Flop bezeichnet und eine Fortsetzung ist nur möglich, wenn man die Gründe herausfinden kann. Allerdings bezieht sich Ono nur auf Triple A-Produktionen und es ist unklar, ob auch kleinere Spiele wie zum Beispiel Ducktales: Remastered unter diese Hürde fallen.

Quelle:
games-news.de

Die schlimmsten Feinde sind immer deine Nachbarn!

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

Beiträge: 4 469

Wohnort: Ödland

Danksagungen: 963

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 22:19

Capcom halt, eine Ansammlung von Zahlenreitern. Liegt ein Spiel bei 1.999.999 Exemplaren, ist also Müll ? :D

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 731

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2745

  • Nachricht senden

3

Freitag, 10. Oktober 2014, 00:33

Capcom halt, eine Ansammlung von Zahlenreitern. Liegt ein Spiel bei 1.999.999 Exemplaren, ist also Müll ? :D
Das hab ich in diversen Diskussionen ja immer wieder bekräftigt. Wobei es verständlich ist das sich eine Firma auch an Zahlen orrientieren muss. Sollte jedoch nicht das einzige Indiz sein für "schlechte" Verkäufe.

Rudania

Alucard

Beiträge: 3 444

Wohnort: Geldern

PSN: Rudania-97

Danksagungen: 992

  • Nachricht senden

4

Freitag, 10. Oktober 2014, 15:23

Also.. so wie ich es mitbekomme, ist selbst EA fanfreundlicher als Capcom - im Moment...
Und das will ja schon etwas heißen, gell?!

Bitte Capcom, ihr hattet mal meine volle Unterstützung, aber in letzter Zeit macht ihr es selblst.. ja selbst mir schwer, euch weiterhin so mögen!

"Wer lächelt statt zu toben, ist stets der Stärkere!"

Clicker

Ghibli-Fanatiker

  • »Clicker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 643

  • Nachricht senden

5

Freitag, 10. Oktober 2014, 19:35

Kommt drauf an, von welchem Capcom du redest. Die Amerikaner der Capcom-Unity tun ziemlich viel für die Fans, durch die wurde sogar teilweise Ducktales: Remastered ermöglicht. Das sind auch diejenigen, die regelmäßig Video-Walkthroughs auf Twitch streamen. Capcom ist also leider nicht gleich Capcom. :(

Die schlimmsten Feinde sind immer deine Nachbarn!

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 731

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2745

  • Nachricht senden

6

Freitag, 10. Oktober 2014, 21:23

Kommt drauf an, von welchem Capcom du redest. Die Amerikaner der Capcom-Unity tun ziemlich viel für die Fans, durch die wurde sogar teilweise Ducktales: Remastered ermöglicht. Das sind auch diejenigen, die regelmäßig Video-Walkthroughs auf Twitch streamen. Capcom ist also leider nicht gleich Capcom. :(
Ich hab mich mal mit einem von Capcom US auf der Gamescom in der BA unterhalten. Die Jungs würden viel mehr machen und hätten auch Bock auf diverse Sachen die echt cool wären, aber das HQ in Japan muss ALLES absegnen und halten überall ihren Rüssel mit rein.

Clicker

Ghibli-Fanatiker

  • »Clicker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 643

  • Nachricht senden

7

Freitag, 10. Oktober 2014, 22:59

Dafür dass das HQ alles absegnen muss, hat die amerikanische Capcom-Unity erstaunlich viel Freiraum. Die Lösung aller Probleme ist also die Abschaffung des HQ. :D

Die schlimmsten Feinde sind immer deine Nachbarn!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Governor Ren (10.10.2014), Risen fr0m the Ashes (10.10.2014), Desparion (11.10.2014)

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 731

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2745

  • Nachricht senden

8

Samstag, 11. Oktober 2014, 11:09

Dafür dass das HQ alles absegnen muss, hat die amerikanische Capcom-Unity erstaunlich viel Freiraum. Die Lösung aller Probleme ist also die Abschaffung des HQ. :D
Definiere Freiraum?! Sie dürfen keine Games in Auftrag geben oder eigenverantwortlich maßgebliche Änderungen bestimmen. Wie gesagt, ohne Tokyo geht nix ;)

Clicker

Ghibli-Fanatiker

  • »Clicker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 080

PSN: CultOfLamb

Danksagungen: 643

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:34

Dass sie keine Games in Auftrag geben können, wird sich auch nicht ändern. Für mich bedeutet es aber schon einen Freiraum, wenn man überhaupt Kontakt mit den Fans hat und für die Fans kleinere Sachen wie Prämienaktionen, Lets Plays, Gewinnspiele macht und den Fans sogar einen Fragenbereich für Vorschläge errichtet hat. Das ist zumindest ein Freiraum, den nicht jeder Spielehersteller besitzt.

Die schlimmsten Feinde sind immer deine Nachbarn!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Governor Ren (11.10.2014)

xJillValentine

REC Marksman

Beiträge: 450

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. März 2015, 15:05

Demnach ist ein Spiel dann ein Erfolg, wenn es sich mindestens zwei Millionen mal verkauft hat.

Allein Resident Evil 6 müsste ja jetzt schon die 6 Mio. überschritten haben :D War also ein Riesen-Erfolg.